Flötengruppe

Kurzchronik

Anfang der 80er Jahre entstand ein Flötenspielkreis unter der Leitung von Frau Gudrun Harder, die bis zum Jahre 1989 die Gruppe führte.

einer der jährlichen Auftritte im Altenheim Schlüchtern
einer der jährlichen Auftritte im Altenheim Schlüchtern

Nach ihrem Weggang von Hohenzell übernahm Frau Annemarie Uffelmann die Leitung der Gruppe und gleichzeitig die Ausbildung des Nachwuchses. Im Laufe der Jahre bildete sich eine fester Bestand an Musikern jeglichen Alters.

Das musikalische Repertoire besteht nis heute aus vierstimmigen Sätzen in der Besetzung von Sopran, Alt, Tenor und Bass – es reicht von kirchlichen Chorälen, Rock und Pop, volkstümlichen Stücken bis hin zur klassischen Literatur.

Ein Höhepunkt für die Gruppe war des Konzert im Sommer 1999 in der vollbesetzten Hohenzeller Kirche. Begleitet wurde die Flötengruppe zu diesem Anlass unter anderem von der Orgel, Rhythmusinstrumenten und Gesang. Stücke der Zauberflöte wurden begleitet von Jens Uffelmann. Auch umrahmten die Bürnwegspatzen das Flötenspiel mit einer gelungenen Gesangseinlage.

Gruppe vor der Kirche
Gruppe vor der Kirche

Im Juni 2004 stand das nächste große Konzert auf dem Programm. Nach einer langen Übungsphase wurde die Semi-Oper “Die Sage im König Artus” aufgeführt. Umrahmt wurde das Flötenspiel durch die Erzählung der Geschichte. Wieder einmal zeigte die Flötengruppe unter Leitung von Annemarie Uffelmann ihr Können und die Vielfalt im Repertoire, die eine solche Flötenbesetzung darbieten kann.

Im Dezember 2005 veranstaltete die Flötengruppe ein “Adventkonzert bei Kerzenschein”. Neben zahlreichen weihnachtlichen Glanzpunkten bildete “Der Nussknacker” das musikalische Highlight des Abends.

Die Qualität der Gruppe ist inzwischen auch weit über die Hohenzeller Grenzen bekannt. So spielen sie regelmäßig in Schlüchtern und auf überregionalen Veranstaltungen.

Für neue “Flötenbegeistere” ist die Gruppe immer dankbar.